Netznachbildung

Author: DG3FBJ
Date: Sonntag 12 Mai 2019
thumbs/Netznb_1.jpg

Netznb_1.jpg

thumbs/Netznb_2.jpg

Netznb_2.jpg

thumbs/Netznb_3.jpg

Netznb_3.jpg

Galery created with Kde Image Menu


Eine einfache Nertznachbildung mit -20dB Ausgang

Um die Netzstörungen von Schaltnetzteilen oder Sparlampen zu messen wird eine Netznachbildung benötigt. Diese besteht aus einem Eingangsfilter, einem Messausgang und Stromausgang für den Prüfling (DUT).
Wie so oft (Zufall) fand ich in der Bastelkiste einen Schaffnerfilter. Also suchte ich eine sinnvolle Anwendungsmöglichkeit und so entstand die Netznachbildung. In einem PC Netzteilgehäuase mit kleinem Lüfter baute ich den Filter, einen -20dB Messausgang und die Steckdose für das DUT ein. Die Steckdose passt genau in das Loch, wo vorher das Lüftergitter war. Ein Einschalter und die Kaltgerätebuchse waren ja schon vorhanden. Dieses Netzteil hat die Besonderheit, einen Spannungsumschalter zu besitzen, den habe ich dann als Trennschalter für PE (Schukoleitung) verwendet. So kann man bei Bedarf die Schutzerde am Stromeingang abschalten.
Wenn man jetzt einen Verbraucher an die Steckdose anschließt und einen Spektrumanalysator an den Messausgang kann man sehr gut die Störstrahlung der Verbrauchers messen. Durch den Schaffnerfilter und den Filter in der Kaltgerätebuchse kommt eine relativ saubere Netzspannung am Verbraucher an, sodaß nur das Störsignal gemessen wird.
Hier ist noch der Schaltplan des Messausgangs im Eeschema Format.